SLK Stammtisch Karlsruhe

Ein Regionaler Stammtisch von MBSLK.de
Aktuelle Zeit: 12 Dez 2018 10:59

Foren-Übersicht

Zeitzone: Europa/Berlin




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 10 Jan 2017 9:14 
Offline

Registriert: 13 Sep 2009 20:15
Beiträge: 1954
Hallo Zusammen

es gibt eine gute Darstellung, wieviel CO2 pro kWh Strom entsteht und wie die Stromflüsse in Europa sind....

Die seite ist manchmal etwas langsam...

https://electricitymap.tmrow.co/


und als Hinweis : Effiziente Elektroautos benötigen zwischen 13 und 25 kw/h (Tesla) pro 100 km...

also 25 kwh * 500 g CO2/kwh = 12.5 kg CO2
das schafft ein SLK 4 Zyl auch....

Wer dann nach Norwegen schaut, weiss, warum es dort E-Autos gibt....

_________________
viele Grüsse vom Rande des Schwarzwaldes von

Peggy, Katharina und Thomas
--------------------------------------------------
Nein zum Saugrohrunterdruck

R170 : Einzigartig, nur echt mit dem Wabengrill,
den gibt es sonst bei Mercedes nirgends !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 10 Jan 2017 12:12 
Offline

Registriert: 13 Sep 2009 22:51
Beiträge: 181
Sehr interessant!

Man darf es ja heutzutage eigentlich nicht laut sagen, aber der Zusammenhang zwischen C02 und der Erderwärmung ist wissenschaftlich keineswegs unumstritten. Generell ist der Einfluss menschlichen Handelns auf die Umwelt nicht so simpel, wie einem immer weißgemacht wird. Die größten Klimakatastrophen der Vergangenheit spielten sich zu Zeiten ab, als es weder Autos, noch Kraftwerke, noch die heutige Bevölkerungsdichte gab (z.B. Winter- und Regenkatastrophe im Spätmittelalter mit größter Hungersnot über > 10 Jahre, Untergang des altägyptischen Reiches ca. 2200 v.Chr. infolge Trockenheit usw.). Es ist aber auch nicht zu bestreiten, dass allein der Übergang der menschlichen Rasse von Jägern und Sammlern zu sesshaften Viehzüchtern einen, wenn auch nicht quantifizierbaren Anteil an der Veränderung dieses Planeten hatte. Mit anderen Worten: Als unsere Vor-Vorfahren beschlossen ihre Lebensbedingungen zu verbessern, wurde der Grundstein für einen Einfluss auf die Erde gelegt.

Aber selbst wenn das CO2 "schuld" an der Erderwärmung sein sollte: Der Elektroantrieb ist solange nicht umweltfreundlich, wie der Strom aus nicht-regenerierbaren Quellen stammt. Es gibt derzeit keine praktikable Lösung für diesen Widerspruch, im Gegenteil: Wir (und andere Länder) bauen kräftig Kohle- und Ölkraftwerke, weil wir der Kernenergie misstrauen - was insofern verständlich ist, als es hierbei keine Lösung für die "Abfallentsorgung" gibt und ein generelles Betriebsrisiko besteht. Alles nicht sehr hoffnungsvoll aber leider wahr!

Grüße

Burkhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 10 Jan 2017 12:32 
Offline

Registriert: 14 Sep 2009 1:16
Beiträge: 454
Stimme dir voll zu
Grüße
Hellmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 10 Jan 2017 13:53 
Offline

Registriert: 28 Mai 2013 17:36
Beiträge: 293
rab hat geschrieben:
Sehr interessant!

Man darf es ja heutzutage eigentlich nicht laut sagen, aber der Zusammenhang zwischen C02 und der Erderwärmung ist wissenschaftlich keineswegs unumstritten. Generell ist der Einfluss menschlichen Handelns auf die Umwelt nicht so simpel, wie einem immer weißgemacht wird. Die größten Klimakatastrophen der Vergangenheit spielten sich zu Zeiten ab, als es weder Autos, noch Kraftwerke, noch die heutige Bevölkerungsdichte gab (z.B. Winter- und Regenkatastrophe im Spätmittelalter mit größter Hungersnot über > 10 Jahre, Untergang des altägyptischen Reiches ca. 2200 v.Chr. infolge Trockenheit usw.). Es ist aber auch nicht zu bestreiten, dass allein der Übergang der menschlichen Rasse von Jägern und Sammlern zu sesshaften Viehzüchtern einen, wenn auch nicht quantifizierbaren Anteil an der Veränderung dieses Planeten hatte. Mit anderen Worten: Als unsere Vor-Vorfahren beschlossen ihre Lebensbedingungen zu verbessern, wurde der Grundstein für einen Einfluss auf die Erde gelegt.

Aber selbst wenn das CO2 "schuld" an der Erderwärmung sein sollte: Der Elektroantrieb ist solange nicht umweltfreundlich, wie der Strom aus nicht-regenerierbaren Quellen stammt. Es gibt derzeit keine praktikable Lösung für diesen Widerspruch, im Gegenteil: Wir (und andere Länder) bauen kräftig Kohle- und Ölkraftwerke, weil wir der Kernenergie misstrauen - was insofern verständlich ist, als es hierbei keine Lösung für die "Abfallentsorgung" gibt und ein generelles Betriebsrisiko besteht. Alles nicht sehr hoffnungsvoll aber leider wahr!

Grüße

Burkhard


Seh ich ganz genau so ....
Aber gehen wir mal davon aus, dass CO2 Ursache für klimatische Problematiken ist:
Dann hat das e-Auto den Vorteil, dass der Dreck nicht am Auto, sondern bei der Stromerzeugung produziert wird. Also sicherlich hilfreich, wenn Smog in Großstädten und Ballungszentren vermieden werden soll. Damit empfiehlt er sich als Zweitauto.
Wir sollten z. B. einfach alle Stuttgarter verpflichten, e-Autos zu fahren!!!! :lol: Damit wäre der lächerliche Feinstaubalarm sofort überflüssig ....
Wie auch immer: Der deutsche Staat fördert immer gleich alles, was auch nur irgendwie Aussicht haben könnte, umweltfreundlich zu sein. Das nennt man, glaub ich Politik. Deren Praxis, wie sie heute betrieben wird, wäre allerdings ein ganz eigenes Thema.
Gesamtheitlich betrachtet ist das e-Auto aber sicherlich auch nicht die Lösung.
Mal sehn, wie lange der Boom jetzt wieder anhält.

Birgit

_________________
Jeder Augenblick ist ewig, wenn du ihn zu nehmen weißt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 10 Jan 2017 17:04 
Offline

Registriert: 13 Sep 2009 22:51
Beiträge: 181
"...alle Stuttgarter verpflichten E-Autos zu fahren" - Supervorschlag! Aber ich fahre mit einem Auto welchen Antriebs auch immer nur dann in die Stuttgarter Innenstadt, wenn es wirklich nicht anders geht. Stuttgart ist eine der auto-unfreundlichen Städte die ich kenne! Teilweise ist das sicher auf die Lage im Talkessel zurückzuführen, hauptsächlich ist es jedoch verfehlte Verkehrsplanung. Und mit einem Grünen OB und Gemeinderat wird das vermutlich nicht besser! Jeder Stau ist eine unnötige Quelle erhöhten Schadstoffausstoßes, aber die Antwort darauf sind Fahrverbote- wie "kreativ"!

Wie es mit den E-Autos weitergeht? Da halte ich es mit Daimler-CEO Zetsche : "Das ist wie mit einer Ketchupflasche. Man weiß es kommt aber nicht wann und nicht wie viel." :D

In diesem Sinne...

Burkhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 12 Jan 2017 21:26 
Offline

Registriert: 12 Apr 2013 8:52
Beiträge: 409
Hallo

Schönes und interessantes Thema!
Ich stimme Burkhard voll und ganz zu.
Birgits Ergänzung ist prima!
Und ich hab dem nix hinzuzufügen!
:up: für Euch beide!

_________________
_________
Gruß Mario

Blaubär, der Sausebär hat jetzt 203
Mickeymouse PS unter der Motorhaube!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 17 Jan 2017 20:02 
Offline

Registriert: 13 Sep 2009 20:15
Beiträge: 1954
Und jetzt die Steigerung

Frankreich hat stromprobleme. Kauft Kohlestrom aus d. Gerade -7 grad und es reicht nicht mehr zum heizen

Wenn jetzt 5 teslas laden. Wird es dunkel in der stadt

_________________
viele Grüsse vom Rande des Schwarzwaldes von

Peggy, Katharina und Thomas
--------------------------------------------------
Nein zum Saugrohrunterdruck

R170 : Einzigartig, nur echt mit dem Wabengrill,
den gibt es sonst bei Mercedes nirgends !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 20 Jan 2017 18:53 
Offline

Registriert: 28 Mai 2013 17:36
Beiträge: 293
thomas 63 hat geschrieben:
Und jetzt die Steigerung

Frankreich hat stromprobleme. Kauft Kohlestrom aus d. Gerade -7 grad und es reicht nicht mehr zum heizen

Wenn jetzt 5 teslas laden. Wird es dunkel in der stadt


Da triffst Du sehr exakt das Kernproblem: Es gibt nicht die eine optimale Energiequelle. Frankreich hat ausschließlich auf Kernkraftwerke gesetzt, aber auch die müssen mal überholt bzw. gewartet werden ...
Da sind wohl grade einige ausgefallen ....
Aber unabhängig davon haben Kernkraftwerke so ihre massiven Nachteile, nur ohne gehts grade eben nicht.
Die Lösung besteht sicher aus sinnvoll eingesetzten "Nischenlösungen", also eine Kombination aus den derzeit bekannten Energiequellen.
E-Auto ist Eine, die zumindest mal hilft, die Luft- und Lärmbelastung aus den Städten rauszuhalten: Wie viele "Zweitwagen" gibt es wohl, mit denen Mama nur Einkaufen fährt oder mal zum Kaffeekränzchen in der Region? Da wäre ein E-Auto prima.
Und jetzt werde ich mal etwas böse, man verzeihe mir das, ist nicht persönlich gemeint: Wissenschaftler werben seit mehr als 10 Jahren für den Einsatz von E-Autos (gibt halt nix Besseres im Moment für den regionalen Einsatz). Aber die Alltagstauglichkeit scheitert an der Batterie. Bei der Entwicklung hinken deutsche Firmen derzeit Jahre hinterher ... Es gibt einen Marktführer in Deutschland, der da jahrelang gepennt hat, oder?
Lg Birgit

_________________
Jeder Augenblick ist ewig, wenn du ihn zu nehmen weißt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 24 Mai 2018 10:18 
Offline

Registriert: 14 Sep 2009 7:21
Beiträge: 1254
Hi,
aktuelle Info zum Laden der eAutos und zum Stromnetz:

Eine neue Studie der Managementberatung Oliver Wyman in Kooperation mit der TU München zeigt, dass die geplante E- Fahrzeugquote von 30 Prozent ab 2032 zu deutschlandweiten Blackouts führen könnte, wenn die Netzstrukturen auf dem aktuellen Stand bleiben. Dementsprechend empfehlen die Autoren der Untersuchung einen Ausbau des Stromnetzes, mit dem die Anbieter zeitnah beginnen sollten. Dies ist allerdings mit enormem finanziellem Aufwand verbunden: Investitionen von bis zu elf Milliarden Euro seien nötig. Lokale Speicher und Photovoltaik- Anlagen seien als Alternative nicht ausreichend, eine Chance sehen die Forscher lediglich in einer „Flexibilisierung von Ladezeitpunkten, die die kumulierte Spitzenlast des Stromnetzes deutlich verringern könnte“.
Quelle: focus.de

_________________
Grüße
HarryM
----------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 12 Nov 2018 20:18 
Offline

Registriert: 13 Sep 2009 20:15
Beiträge: 1954
und für alle, die immer noch glaubten, dass die Chinesen Elektroautos fahren, um sauber zu werden...

http://www.businesskorea.co.kr/news/art ... dxno=25461

Elektroautos dürfen nur dann in die Städte reinfahren, wenn die Batterien aus China kommen...
:wallb:

_________________
viele Grüsse vom Rande des Schwarzwaldes von

Peggy, Katharina und Thomas
--------------------------------------------------
Nein zum Saugrohrunterdruck

R170 : Einzigartig, nur echt mit dem Wabengrill,
den gibt es sonst bei Mercedes nirgends !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom ist Co2 Frei :-)
BeitragVerfasst: 13 Nov 2018 16:48 
Offline

Registriert: 13 Sep 2009 22:51
Beiträge: 181
... ja, und es kommt noch toller:

http://m.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/a-1238203.html

:kopfpatsch:

Grüße

rab


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Foren-Übersicht

Zeitzone: Europa/Berlin


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum und Datenschutz